Stacks Image p1692_n4
Stacks Image p1692_n6
Stacks Image p1692_n8
Haben Sie Interesse an einer psychoanalytischen Ausbildung?
Informationen zur
Aus-, Weiter- und Fortbildung
am PSF.
Suchen Sie eine Ausbildung in den psychoanalytisch begründeten Psychotherapieverfahren, die Sie berufsbegleitend absolvieren können?
Das Psychoanalytische Seminar Freiburg ist ein Ausbildungsinstitut der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung DPV (Zweig der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung IPV) mit langjähriger Ausbildungserfahrung.

Unserer eigene Broschüre über die psychoanalytische Aus- und Weiterbildung am PSF finden Sie hier.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerne der Leiter des örtlichen Ausbildungsausschusses zur Verfügung:
Dr. med. Johannes Picht
  • Bellinger Str. 1
  • 79418 Schliengen
Stacks Image 1164
Das PSF bietet darüberhinaus die folgenden Möglichkeiten der psychoanalytischen Aus- und Weiterbildung an:
▪ Ausbildung nach den Richtlinien der DPV
▪ Aus- Weiterbildung zum Kinder- & Jugendlichenanalytiker
▪ Weiterbildung für Ärzte
▪ Zusatzausbildung in analytischer Gruppenpsychotherapie in Kooperation mit dem Seminar für Gruppenanalyse Zürich (SGAZ)
▪ Fortbildung für Ärzte und Psychologen mit abgeschlossener Aus- oder Weiterbildung in psychoanalytischer Psychotherapie
*in Kooperation mit der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Freiburg
AUSBILDUNG NACH DEN RICHTLINIEN DER DPV:
Das PSF führt die Aus- und Weiterbildung zum Psychoanalytiker nach den Ausbildungsrichtlinien der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV, Zweig der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung, IPA) durch. Alle Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der DPV.
Zu allgemeinen Fragen rund um die psychoanalytische Aus- und Weiterbildung gibt es eine informative Broschüre der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV), die Sie hier (Homepage der DPV) herunterladen können. Sie erhalten die Broschüre aber auch kostenlos in unserem Sekretariat.
Zum Anfang
AUS- UND WEITERBILDUNG ZUM KINDER- UND JUGENDPSYCHOANALYTIKER:
Die Richtlinien, die dafür maßgeblich sind, sind die der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung (DPV) und der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPA). Nähere Informationen finden Sie über folgende Verknüpfungen, wenn Sie entsprechend anklicken:

Die Richtlinien für das Training zum Kinder- und Jugendlichenanalytiker (KJA) der DPV / IPA

Merkblatt für das Kolloquium zum Kinder- und Jugendlichenanalytiker


Unsere Aus- und Weiterbildung in Kinder- und Jugendlichenanalyse wird von der Kassenärztlichen Vereinigung als Zusatzqualifikation im Sinne der Psychotherapie-Vereinbarung anerkannt und berechtigt, dort die entsprechende Leistungs- und Abrechnungsgenehmigung zu erhalten.
Zum Anfang
WEITERBILDUNG FÜR ÄRZTE:
Psychoanalytisches Seminar Freiburg e.V. bietet für Ärzte folgende Möglichkeiten der Weiterbildung an:

- Weiterbildung zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

- Weiterbildung zur Zusatzbezeichnung "Psychoanalyse"

Weiterbildung zum Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie*:
*Auszug aus der Weiterbildungsordnung der Landesärztekammer Baden-Württemberg zur Zusatzbezeichnung Psychoanalyse, Stand: 04/2011
Definition:
Die Zusatzweiterbildung Psychoanalyse umfasst in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz die Erkennung und psychoanalytische Behandlung von Krankheiten und Störungen, denen unbewusste seelische Konflikte zugrunde liegen einschließlich der Anwendung in der Prävention und Rehabilitation sowie zum Verständnis unbewusster Prozesse in der Arzt- Patienten-Beziehung.

Weiterbildungsziel:
Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Psychoanalyse nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte sowie der Weiterbildungskurse.

Voraussetzung zum Erwerb der Bezeichnung:
Facharztanerkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung Weiterbildungszeit:
Die Weiterbildungszeit ist unter den Weiterbildungsinhalten aufgeführt.
Die Weiterbildung findet unter Anleitung eines Weiterbildungsbefugten für Psychoanalyse gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 statt.

Weiterbildungsinhalt:
Die Weiterbildung erfolgt kontinuierlich und besteht aus den drei aufeinander bezogenen Teilen Lehranalyse, Vermittlung theoretischer Kenntnisse sowie Untersuchung und Behandlung.
Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in
Lehranalyse, während der gesamten Weiterbildung
- 250 Einzelstunden in mindestens 3 Einzelstunden pro Woche
Theoretische Weiterbildung
- 240 Stunden in Seminarform einschließlich Fallseminare
- Epidemiologie, Psychodiagnostik (Testpsychologie)
- Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitslehre, Traumlehre, allgemeine und
spezielle Krankheitslehre einschließlich psychiatrischer und psychosomatischer Krankheitsbilder, Untersuchungs- und Behandlungstechnik, Diagnostik einschließlich differentialdiagnostischer Erwägungen zur Abgrenzung von Psychosen, Neurosen
und körperlich begründeten psychischen Störungen
- Indikationsstellung und prognostische Gesichtspunkte verschiedener Behandlungsverfahren einschließlich präventive und rehabilitative Aspekte
- Kulturtheorie und analytische Sozialpsychologie
Untersuchung und Behandlung
- 20 supervidierte und dokumentierte psychoanalytische Untersuchungen mit nachfolgenden Sitzungen zur Beratung oder zur Einleitung der Behandlung
- kontinuierliche Teilnahme an einem kasuistischen Seminar zur Behandlungstechnik
- 600 dokumentierte psychoanalytische Behandlungsstunden, darunter 2 Behandlungen von mindestens 250 Stunden supervidiert nach jeder vierten Sitzung
- regelmäßige Teilnahme an einem begleitenden Fallseminar
Zum Anfang

Weiterbildung zur ärztlichen Zusatzbezeichnung "Psychoanalyse":
Auskunft: Dr. med. Norbert Flügel, Tel. 0761-283791

Weiterbildung zum Facharzt fur Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsklinik Freiburg in Kooperation mit dem Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Freiburg und dem Psychoanalytischen Seminar Freiburg.
Zum Anfang
ZUSATZAUSBILDUNG IN ANALYTISCHER GRUPPENPSYCHOTHERAPIE IN KOOPERATION MIT DEM SEMINAR FÜR GRUPPENANALYSE ZÜRICH:
Auskunft: B. Münk, Tel. 0761 - 709370 und beim Sekretariat des SGAZ: Tel. 0041-1-2718173 und auf der Homepage des SGAZ: www.sgaz.ch

Diese Zusatzausbildung erfüllt die Anforderungen der Psychotherapievereinbarungen (PTV) und berechtigt zur Abrechnung der Gruppenbehandlungen zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherungen. Sie dauert mindestens 5 Jahre und erfolgt in Blockform.
Zum Anfang
FORTBILDUNG AM PSF:
Als Psychotherapeut(in) (ärztlich oder psychologisch) mit abgeschlossener psychoanalytischer Aus- oder Weiterbildung können Sie sich als Fortbildungsteilnehmer(in) am PSF einschreiben und für 180,- € Jahresbeitrag an allen für Fortbildungsteilnehmer (FT) gekennzeichneten Veranstaltungen teilnehmen und dafür Fortbildungspunkte erwerben.
Zum Anfang

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag (außer Donnerstag) von 9.00 bis 12.00 Uhr.

Stacks Image p1691_n86
Stacks Image p1691_n83
Stacks Image p1691_n100
Choose a location
PSF Psychoanalytisches Seminar Freiburg e.V.
Schwaighofstraße 6, 79100 Freiburg
© PSF   Psychoanalytisches Seminar Freiburg e.V
© PSF   Psychoanalytisches Seminar Freiburg e.V